Für Wen?

Für Wen eignet sich Mal- und Kunsttherapie?

 

Mal- und Kunsttherapie eignet sich für Menschen jeden Alters und in allen Lebenslagen. Es braucht keine künstlerischen Talente oder Vorkenntnisse. Das Leben verstehen wir als fortschreitende Entwicklung und so sehen wir auch den gestalterischen Prozess.

 

 

Mal- und Kunsttherapie kann angewandt werden bei:

  • Sich Zeit nehmen, entspannen und zur inneren Ruhe gelangen
  • Zur Prävention und Gesundheitsförderung
  • Instabilen Lebenslagen und in Krisen- oder Konfliktsituationen (Partnerschaft, Familie, Arbeitsplatz)
  • Unruhe und Stress
  • Ängsten und Sorgen
  • Panikattacken
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Schlafstörungen und Albträumen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • Suchtproblemen
  • Depressive Verstimmung und Depressionen
  • Burnout
  • Schwangerschaft / Geburtsvorbereitung / -verarbeitung
  • Abschied und Trauerprozessen
  • Sozialen Ängsten und Phobien 
  • Nach traumatischen Ereignissen ( Missbrauch, Adaption, Immigration, Fehlgeburt etc.)
  • Allg. psychische und physische Leiden

 

Speziell bei Kindern und Jugendlichen

  • Lern- & Konzentrationsschwierigkeiten
  • Pubertätskrisen und Selbstfindungsprozessen
  • Verhaltensschwierigkeiten / -auffälligkeiten
  • Kinder und Scheidung
  • Stärkung des Selbstwertgefühles sowie Verminderung der Hemmungen
  • Mobbing in der Schule
  • Bettnässen
  • Trennungsängste bei den ganz Kleinen

Diese Liste ist nicht abschliessend.

 

 

Sowohl bei Kindern und Jugendlichen als auch bei Erwachsenen, welche Mühe haben das Geschehene in Worte zu fassen, wird durch das Malen und kreative Arbeiten oder dem Setzen von Sandbildern ein Heilungsprozess eingeleitet.

 

 

"Wo Worte nicht mehr weiterführen, können Bilder und systemisches Arbeiten neue Wege öffnen."

Maltherapie_Kunsttherapie_Malkurs_Brig_Nicole_Schöpfer